Lohnt sich Solar überhaupt?

Lohnt sich Solar überhaupt?

Um festzustellen, ob sich Solar lohnt, sollten verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Dazu gehören die Größe des Dachs, die Anzahl der installierbaren Solarmodule, die Sonneneinstrahlung in Ihrer Region, staatliche Anreize, die Energiekosten und der potenzielle Ertrag der Solaranlage. Die Anzahl der Solarmodule, die auf ein Dach passen, hängt von der verfügbaren Fläche und der Größe der Module ab. Ein typisches Einfamilienhaus mit einer Dachfläche von 60 m² könnte theoretisch etwa 25 bis 35 Solarmodule aufnehmen, abhängig von der Modulgröße und möglichen Hindernissen wie Dachfenstern und Schornsteinen.
Der Ertrag einer Solaranlage im Winter kann je nach Region variieren, liegt aber durchschnittlich bei etwa 74 kWh pro kWp. Ob sich Solar lohnt, hängt auch von staatlichen Anreizen und Förderprogrammen ab, sowie von den Energiekosten in Ihrer Region. In einigen Fällen kann sich die Investition in Solarenergie durch Einsparungen bei den Energiekosten und staatliche Anreize langfristig auszahlen.

Es ist ratsam, eine professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Verschiedene Blogs und Ressourcen können ebenfalls hilfreiche Informationen zu diesem Thema bieten, darunter „Solar-Photovoltaik-Shop.de“ und „Solartec Luma Blog“.

Insgesamt kann sich Solarenergie aufgrund sinkender Installationskosten, staatlicher Anreize und des Potenzials zur Kosteneinsparung langfristig lohnen. Die genaue Rentabilität hängt jedoch von den individuellen Gegebenheiten und örtlichen Bedingungen ab.
Fragen Sie bei uns nach, wir berechnen Ihnen das gerne!
Kontakt hier!